.cm-kv-0 { background-color: #800000 !important; background-size : 1070px 837px !important;background-image : url('/.cm4all/uproc.php/0/.IMG_4056.jpg/scale?nam=IMG_4056.jpg'); background-position: 40px -191px !important; background-repeat: no-repeat !important; }
EGLI-Figuren Renate Milerski
Biblische Erzählfiguren

Planung für einen Kurs mit 30er Figuren

Wenn eine Kirchengemeinde, eine Institution oder eine Gruppe von Einzelpersonen gerne einen Figurenkurs nach der Idee von Doris Egli durchführen möchte, wird nach der Anfrage der Termin mit der Kursleiterin abgesprochen.

Ein Kurs kann mit 10 - 12 TeilnehmerInnen stattfinden. Es ist notwendig, dass die TeilnehmerIn die gesamte Dauer des Kurses anwesend ist, gegebenenfalls für die Fehlzeit einen Ersatz besorgt.

In der Regel dauert der Kurs ein Wochenende. Er beginnt am Freitag 15.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr, geht dann am Samstag weiter von 9.00 Uhr – ca. 21.00 Uhr. Am Sonntag arbeiten wir noch einmal 3,5 Stunden, um den Umgang mit den Figuren zu erlernen, Schuhe zu fertigen und eine Geschichte mit den Figuren umzusetzen.

Es ist ein schönes und anstrengendes Wochenende, aber jede TeilnehmerIn geht am Sonntag glücklich mit drei fertigen Figuren nach Hause.

Um gut arbeiten zu können, sollte der Raum gutes Licht und jede TeilnehmerIn

einen ausreichenden Arbeitsplatz haben. Die meisten Gemeindehäuser eignen sich sehr gut und es stehen genug Tische zur Verfügung.

Alles, was zur Herstellung der Figuren benötigt wird, bringt die Kursleiterin mit:

Gestelle, Füße, Köpfe, Hände, Haare, Haut usw.

Nur wenige Utensilien bringt die TeilnehmerIn selbst mit: z.B. Schere, Klebstoff, Nähmaschine, Nähzeug, Verlängerungskabel ... Vor dem Kurs bekommt jede TeilnehmerIn eine Liste, auf der Kursort, Kurszeit, Kosten und mitzubringendes Material zur Erinnerung aufgeführt sind. Die Nähmaschine ist sehr hilfreich, aber nicht zwingend notwendig. Niemand soll vom Kurs abgehalten werden, nur weil er nicht mit der Nähmaschine umgehen kann.

Pro Kurs können drei Figuren angefertigt werden. Eine Figur kostet komplett mit Kleidung, Schuhen und Tüchern ca. 40,- €. Dazu kommt die Kursgebühr von jeweils ca. 65,- € und eventuell anteilige Fahrtkosten.

Die Verpflegung während des Kurses wird meist vom Veranstalter organisiert und die Kosten werden umgelegt.


Kursverlauf:

Am Freitag wird das Grundgestell gerichtet: Kopf geschliffen, Hände montiert, Bleifüße angeklebt, Arme und Beine gewickelt, Bauch genäht und Kopf modelliert.

Der Samstag beginnt mit einer biblischen Geschichte und Infos zur Szenengestaltung. Dann wird der Kopf, die Arme und der Körper mit Haut überzogen. Am späten Nachmittag fertigen wir dann die Perücken und am Abend wird die Kleidung genäht.

Am Sonntag dann üben wir Bewegung mit den Figuren, gestalten eine Szene und fertigen Schuhe.


Auf einem kleinen Bazar können Sie Stoffe für die Kleidung, Zubehör und Tiere kaufen, die größenmäßig zu den Figuren passen.