Home
Zur Person
 Biblische Erzählfiguren
30er Figuren
50er Figuren
Kursangebot 2017
Arbeitshilfen 2017
Katalog Zubehör 30er
Katalog Zubehör 50er
Ausstellungen
Kontakte
Gästebuch
Links
 



Die Biblischen Erzählfiguren wurden 1966 von der Schweizer Designerin Doris Egli und ihrem Mann Primo in den typischen DORIS EGLI® - Proportionen geschaffen. Sie haben ein Drahtgerüst, das mit der natürlichen Pflanzenfaser Sisal so ummantelt ist, dass das Seil drehfrei bleibt. Die besondere EGLI-ALU-KLAMMER® garantiert, dass Arme und Kopf sich nicht gleichzeitig bewegen. Der Kopf ist aus absolut ungiftigem FCKW-freien Hartschaumstoff. Die Köpfe werden individuell geformt, Gesichter nur angedeutet, um unterschiedliche Gefühle darstellen zu können. Die Bleifüße werden nach modernen Umweltstandards in geschlossenem Druckgussverfahren produziert und verhelfen der Figur zu einem stabilen Stand. Die Kleidung besteht aus Naturstoffen, durch Umziehen kann die Figur leicht in eine andere Person umgewandelt werden.

Die Beweglichkeit des Materials erlaubt es, den Figuren unterschiedliche Körperhaltungen - stehen, liegen, knien, sitzen - zu geben und Bewegungen anzudeuten.

Durch Haltung und Gestik lassen sich auch Gefühle zum Ausdruck bringen: Freude und Angst, Hoffnung, Verzweiflung und Trauer, Offenheit und Verschlossenheit, Zuwendung und Ablehnung....

Natürlich kann man mit diesen Figuren auch andere Geschichten darstellen und lebendig werden lassen, aber der Schwerpunkt liegt auf biblischen Gestalten. Kleidung und Zubehör für die Figuren orientieren sich an der Zeit von vor 2000 Jahren. Dadurch lassen sich Texte aus der Bibel in sichtbare Szenen umsetzen und werden so nicht nur "mit dem Kopf", sondern ganzheitlich erlebt.

"Die Biblischen Figuren erzählen von Menschen, die wirklich gelebt haben. Sie sind nicht nur Materie, sie sind Gestalten voller Erlebnisse. Sie ermuntern uns, aus der biblischen Botschaft heraus, unseren Alltag zu gestalten, inne zu halten, über unser Tun und Lassen nachzudenken, Momente schöpferischer Stille an unseren Lebensquellen zu verweilen, die Mitte unseres Lebens zu finden." (Doris und Primo Egli)

Biblische Figuren gibt es als 30-cm große Figuren und als 50-cm große Figuren. Die 30-cm Figuren eigen sich gut für den häuslichen Gebrauch oder für Gruppenarbeit mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern. Vom Baby bis zum Mann gibt es 7 verschiedene Größen, die je nach Farbe des Hautstoffes oder Wahl der Fellperücke unterschiedlich gestaltet werden können.  

Darstellungen mit den 50-cm Figuren können in Kirchen, Gemeindehäusern oder größeren Räumen besonders ausdrucksstark gestaltet werden. Hier gibt es vom Baby bis zum Mann 6 verschiedene Größen.

Biblische Figuren können überall da eingesetzt werden, wo man sich mit Gottes Wort beschäftigt:

  • in Gemeinden im Kindergottesdienst
  • im Konfirmanden-, Kommunionsunterricht
  • im Gottesdienst, in der Andacht
  • in der Familie, im Bibelgesprächskreis
  • bei der ganz persönlichen Beschäftigung mit Bibeltexten
  • im Kindergarten
  • in der Schule im Religionsunterricht
  • in der Aus- und Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen
  • in der Seniorenarbeit
  • in der Behindertenarbeit
  • im Krankenhaus und Pflegeheim
  • in der Seelsorge und Therapie
  • in Ausstellungen

Wie aber kommt man zu Biblischen Figuren?

Die 30-cm bzw. 50-cm Figuren  werden grundsätzlich in Werkkursen unter Anleitung einer ausgebildeten Kursleiterin hergestellt, die auch das erforderliche Grundmaterial mitbringt. Die autorisierten KursleiterInnen sind Mitglied im egli-figuren-Arbeitskreis Deutschland e.V. (efa)

Für Gruppen von 10 bis 12 TeilnehmerInnen kommt eine Kursleiterin für einen Wochenendkurs in die Gemeinde, die Schule oder den Kindergarten. Verschiedene Tagungshäuser der Landeskirchen oder Diözesen bieten ebenfalls Kurse an. 

In einem Kurs können pro Teilnehmerin drei 30 cm - Figuren gefertigt werden oder zwei 50 cm - Figuren.

Besonders wichtig ist uns die fachliche Anleitung beim Herstellen der traditionellen Kleidung. Die Kursleiterin vermittelt Hintergrundwissen über das Leben und das Umfeld zur Zeit Jesu. Gemeinsam erproben wir die vielfältigen Möglichkeiten der Bewegung und Gestik und üben den Umgang mit den Figuren. Durch Gedankenaustausch vertiefen sich biblische Texte, die Geschichten werden lebendig, werden zu unsrer eigenen Geschichte und lassen sich so eindrücklich erzählen.




 
Top